Strategische Veränderungsprozesse
Wählen Sie eine Kategorie

Benthemplein

Durch den Klimawandel erleben wir auch in den Niederlanden immer heftigere Regenfälle (so genannte Gewittercluster). Oft kann die Kanalisation das viele Wasser nicht mehr adäquat abtransportieren. In Städten mit vielen Gebäuden und Flächenversiegelung verursacht dies häufig Überschwemmungen. Tunnel, Straßen und Keller stehen in kürzester Zeit unter Wasser. Eine kreative Lösung ist das Festhalten […]

Lesen Sie mehr

Instandsetzung Ringvaart

Baggergut (unter anderem Schlamm) auf dem Boden eines Wassergrabens beeinflusst die Qualität und den Durchfluss des Wassers. Deshalb müssen die Wartungspflichtigen bei Wassergräben oder anderen Gewässern in bestimmten Intervallen den Schlamm beseitigen, also den Aushub übernehmen. Die Notwendigkeit zum Aushub ergab sich bei der Ringvaart im Zuständigkeitsgebiet des Wasser- und Bodenverbands Schieland und […]

Lesen Sie mehr

Pegelverordnung in Neuer Form

Der Wasser- und Bodenverband Schieland und Krimpenerwaard ist für die Wasserwirtschaft im Zuidplaspolder und Snelle Polder zuständig. Dazu gehört die Festsetzung des Pegels (Höhe über Normalnull) für das Oberflächenwasser. So eine „Pegelverordnung“ muss gesetzliche Auflagen erfüllen, erfordert aber auch umfassende Abstimmung mit Beteiligten. Die Wahl eines Wasserstands beeinflusst nämlich die Höhe des natürlichen […]

Lesen Sie mehr

Sensibilisierungskampagne Traumgraben

Der Schutz des Oberflächenwassers obliegt nicht nur den Wasserverbänden, sondern hängt von den Besitzverhältnissen ab. Auch der Agrarsektor und Privatbürger haben eine Verantwortung bei der Pflege von Wassergräben, sind sich dessen aber meist nicht bewusst. Adäquate Pflege der Wassergräben kann für die Qualität des Wassers maßgebend sein. In einem gepflegten Graben finden Wasserpflanzen […]

Lesen Sie mehr

Küstenverstärkung Katwijk

Der Hochwasserschutz bei Katwijk aan Zee besteht aus einem Stück Strand, einer großenteils bebauten Düne und einer Hochwasserschutzanlage. Als Verwalter dieses Gebiets prüft der Wasser- und Bodenverband Rijnland regelmäßig, ob die Hochwasserschutzanlage die aktuellen Sicherheitsauflagen erfüllt, die das niederländische Ministerium für Infrastruktur und Umwelt für Küstengebiete vorschreibt. Auf der Grundlage der letzten Prüfung […]

Lesen Sie mehr

Deichverstärkung Krimpen

Das niederländische Wasserschutzgesetz schreibt vor, dass Verwalter „primärer Hochwasserschutzanlagen“ alle sechs Jahre dem Provinzialausschuss einen Bericht zum allgemeinen wasserwirtschaftlichen Zustand dieser Anlagen vorlegen müssen. In diesem Rahmen führte der Wasser- und Bodenverband Schieland und Krimpenerwaard in seinem Zuständigkeitsbereich eine regelmäßige Sicherheitsprüfung aus. Diese ergab, dass bestimmte Deichteile bei Krimpen aan de IJssel und […]

Lesen Sie mehr

Lkw abstellen

Die Transportbranche ist an strenge Lenk- und Ruhezeiten für Fahrer gebunden. Insbesondere für längere Ruhezeiten stehen den Fahrern in den Niederlanden jedoch nicht genügend Stellplätze für Lkw zur Verfügung. Mit der Folge, dass Lkw in Stadtgebieten abgestellt werden, auf belebten Parkplätzen entlang der Autobahn, oder sogar auf dem Seitenstreifen. Und dann ist da […]

Lesen Sie mehr

Erreichbarkeit Stadtregion Rotterdam

Auch in der Stadtregion Rotterdam sind die Themen Erreichbarkeit und Verkehrsfluss ständige Schwerpunkte. Ausgehend von dem Gedanken, dass bessere Informationen zu effizienterem Verhalten führen, beauftragte die Stadtregion uns damit, aktiv mitzudenken, um diese Aufgabe für die kommenden Jahre umzusetzen. Eines der eingesetzten Mittel ist eine interaktive Website, in der die Erreichbarkeit der gesamten […]

Lesen Sie mehr

Erreichbarkeit, Amsterdam

Vor zehn Jahren war die Behörde für Infrastruktur, Verkehr und Transport der Stadt Amsterdam der Pionierphase entwachsen, und das Arbeitsaufkommen nahm stetig zu. Neben der ursprünglichen Aufgabe – die Realisierung der U-Bahnlinie Noord/Zuidlijn – beschäftigte die Behörde sich auch mit der Realisierung der IJ-Straßenbahn, der Verwaltung und Instandhaltung der Amsterdamer Tunnel (darunter die […]

Lesen Sie mehr

Verkehrsüberwachung Stadt Rotterdam

Bei Großveranstaltungen wie Rotterdam Marathon, Fußballspielen und Konzerten verursacht der Verkehr Erreichbarkeitsprobleme in der gesamten Region. Die Verkehrsleitstelle wollte ein Informationsmittel zur Echtzeitüberwachung der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in der Region Rotterdam realisieren, damit frühzeitig geeignete Maßnahmen ergriffen werden können, um Verkehrsbeeinträchtigungen zu vermeiden. Unser Beitrag Nach einem Quick Scan der Lage haben wir der […]

Lesen Sie mehr

Bessere Erreichbarkeit Südost-Brabant (BBZOB)

In jeder Region sind reibungslose Verkehrsflüsse enorm wichtig, sowohl für die Wirtschaft als auch für die Lebensqualität. In Südost-Brabant war bereits viel Wissen und Erfahrung in den Bereichen IT, Automobiltechnik und Mobilität vorhanden. Es ging darum, die Kräfte zu bündeln. Deshalb ergriffen die Staatliche Straßen- und Wasserbaubehörde (RWS), die Provinz Brabant, BBZOB und […]

Lesen Sie mehr

Transportmobilität Wasserverband Rivierenland

Organisationen orientieren sich im Hinblick auf ihre Transportmobilität aus verschiedenen Gründen um. Dabei geht es zum Beispiel um Kosteneinsparungen, die Umwelt und/oder das Neue Arbeiten. Auch beim Wasserverband Rivierenland (WSRL) spielte eine Kombination dieser Faktoren eine Rolle. Hier geht es insbesondere um gesellschaftliche Veränderungen, Kostenreduzierung und die eigene Vision zum Thema Nachhaltigkeit. Unser […]

Lesen Sie mehr

Neugestaltung Eendragtspolder

Der Eendragtspolder, zwischen dem Rotterdam Stadtteil Nesselande, dem Ort Zevenhuizen, der Rotte und den Rottemeren, wurde schon immer landwirtschaftlich genutzt. Ein Teil des Polders wurde jetzt zu einzigartigen Freizeit- und Wasserauffanggebiet mit internationaler Ruderstrecke umgestaltet. Radfahren, Wandern, mit dem Boot fahren, die Natur genießen und Leistungssport: das alles ist im Eendragtspolder möglich. Und […]

Lesen Sie mehr

Eröffnung Deichverstärkung Nederlek

Endlich war es so weit. Das erste große Deichverstärkungsprojekt des Hochwasserschutzprogramms (HWBP)wurde übergeben. Nach einer Verstärkung, an der sieben Jahre gearbeitet wurde, ist die Strecke am Lekdijk wieder sicher und in Ordnung. Unser Beitrag Wir nutzten diese Eröffnung dazu, der Außenwelt zu zeigen, wie Bürger so einen Eingriff erleben. Welche Beeinträchtigungen entstehen durch […]

Lesen Sie mehr

Sensibilisierung Wasserkampagne

Stadtbewohner sind sich weniger dessen bewusst, dass sie „mit Wasser leben“ als Menschen auf dem Land. Dennoch ist es notwendig, dass jeder weiß, dass wir alle gemeinsam für unser Wasser Verantwortung tragen. Die Beseitigung überhängender Äste wassernaher Bäume ist zum Beispiel sehr wichtig. Sonst werden die Wasserabflüsse schnell verstopft, was sich nicht nur […]

Lesen Sie mehr

Trockenheit und Kühe

Im Rijnland-Gebiet liegen zirka 200 Kilometer Gewässerränder. Zirka 60 Kilometer davon mussten im Frühjahr 2011 intensiv inspiziert werden, weil durch die anhaltende Trockenheit eine erhöhte Gefahr bestand, dass diese Ränder sich verschieben oder brechen könnten. Deshalb wurden auch Löschboote zur Befeuchtung eingesetzt, und die Bauern waren angehalten ihr Großvieh (Kühe und Pferde) in […]

Lesen Sie mehr

Das CBS professionalisiert die Pressekontakte

Das niederländische Statistische Zentralamt (CBS) speichert zahlreiche statistische Daten und Informationen zu den Niederlanden und verwaltet diese. Das CBS hat keine Interpretationen zu den statistischen Daten. Seine Aufgabe besteht darin, die Zahlen neutral darzustellen. Andere Organisationen, zum Beispiel die Zentrale Planungsbehörde (CPB), analysieren und interpretieren diese Daten. Durch die scharfe Trennung ist es […]

Lesen Sie mehr

Wasserinnovationspreis

Jedes Jahr organisiert die Dachorganisation der Wasserverbände einen Ideenwettbewerb zu Innovationen und bahnbrechenden Initiativen im Wasserbereich. Unternehmen, Interessenverbände, Kompetenzzentren, Behörden und Privatpersonen können ihre innovativen Wasserprojekte einsenden, um diesen prestigeträchtigen Wasserinnovationspreis zu erhalten. 2012 war die damalige Ministerin Jacqueline Kramer Vorsitzende des Wasserinnovationspreises. Unser Beitrag In Zusammenarbeit mit der damaligen Ministerin haben wir […]

Lesen Sie mehr

Landesweite Wasserverbandswahlen

Alle vier Jahre finden Wasserverbandswahlen statt. Die Wahlen des Jahres 2008 waren außergewöhnlich; es waren die ersten landesweiten Wasserverbandswahlen, bei denen sich politische Parteien zur Wahl stellten. Zudem meldeten sich diverse landesweite Organisationen bei der Presse, unter anderem die Gruppe, die Wahlcomputern nicht vertraute. Daneben gab es organisatorische Probleme bei der Wahl. Unser […]

Lesen Sie mehr

Einflussnahme Kommunalwahlen

Diverse Wasserverbände wollten das Thema Wasser bei den Kommunen in ihrem Zuständigkeitsgebiet auf die Tagesordnung bekommen. Das konkrete Ziel lautete: die Aufnahme einer Passage zum Wasser in die Wahlprogramme der Parteien. In dieser Passage sollten die wichtigsten lokalen Wasseraufgaben und Schwerpunkte benannt werden. Unser Beitrag Für die Wasserverbände haben wir einen Strategieplan erstellt. […]

Lesen Sie mehr

Positionierung Wasserverbände

In der Dachorganisation der Wasserverbände sind alle 25 niederländischen Wasserverbände zusammengeschlossen. Wir wurden damit beauftragt die Organisation besser in den Medien zu positionieren und daneben auch den Bürger- und Beteiligungskalender durch die Entwicklung der Öffentlichkeitsarbeit, eine Lobbystrategie (in Richtung Parlament, VNG und IPO) sowie eine strukturelle Strategie bezüglich der Stakeholder zu optimieren. Unser […]

Lesen Sie mehr

Abendvorsitz Kongress PvdA

Die Partij van de Arbeid organisierte einen Themenabend zu Erreichbarkeit (Verkehr und Transport). Ziel des Abends war eine Sensibilisierung zu den Problematiken im Hinblick auf Erreichbarkeit. Wir wurden damit beauftragt den Abend zu organisieren, eine interaktive Sitzung zu gestalten und den Vorsitz des Abends zu übernehmen. Unser Beitrag Zu diesem Abend haben wir […]

Lesen Sie mehr

Hochwasserschutzprogramm

Das niederländische Ministerium für Infrastruktur und Umwelt hat in Zusammenarbeit mit den Wasserverbänden intensiv am Hochwasserschutzprogramm-2 gearbeitet, um an 89 verschiedenen Orten in den Niederlanden die primären Hochwasserschutzanlagen zu optimieren. Primäre Hochwasserschutzanlagen sind häufig Deiche und Dünen, die das Land vor dem Wasser der Nordsee, der großen Flüsse und des IJssel- sowie Markermeer […]

Lesen Sie mehr

Landesweiter Umgebungstag

Umgebungsmanagement gewinnt zunehmend an Bedeutung. Nach der staatlichen Straßen- und Wasserbaubehörde benennen auch andere Einrichtungen jetzt Umgebungsmanager für Projekte mit gesellschaftlicher Bedeutung. Zeit das Umgebungsmanagement als Fachbereich zu profilieren und eine Community zur weiteren Professionalisierung durch Wissens- und Erfahrungsaustausch einzurichten. Die Straßen- und Wasserbaubehörde, APPM, Depond und Movares ergriffen die Initiative zur Realisierung […]

Lesen Sie mehr

Reduzierung CO2-Ausstoß

Die Europäische Union arbeitet intensiv an der Regulierung der europäischen Luftqualität. So wurde 2005 das 6. Umweltaktionsprogramm beschlossen, mit einer Strategie zur Verbesserung der Luftqualität. Seitdem gab es jedoch viel „Tamtam“ bezüglich dieser Strategie, wobei die Normen für den Ausstoß von Auspuffgasen geändert wurden. Unter anderem gelang man zu der Erkenntnis, dass eine […]

Lesen Sie mehr

Straßenverkehrszentralen & Dynamisches Verkehrsmanagement

Es ist von wesentlicher Bedeutung, dass Parteien wie behördliche Einrichtungen, Kompetenzzentren und Wirtschaft regelmäßig zusammenkommen, um Informationen miteinander auszutauschen und zu diskutieren. Bei solchen Kontakten können nämlich die gegenseitigen Interessen besprochen und abgewogen werden, und es entsteht Verständnis für die jeweiligen Standpunkte, Abwägungen und Beiträge. Connected spielt deshalb eine aktive Rolle dabei die Parteien zusammenzubringen, […]

Lesen Sie mehr

Elektroverkehr im Bild

Elektroverkehr ist sauber und sparsam. Außerdem bietet er Chancen für die niederländische Hightech-Industrie. Deshalb fördert das Kabinett den Elektroverkehr, unter anderem mit Steuermaßnahmen. Bis zum Jahr 2025 soll in den Niederlanden 1 Million Elektroautos fahren. Als Organisation stehen wir hinter diesem Ziel. Wir glauben an Elektroverkehr, an Nachhaltigkeit und an eine sauberere und bessere Umwelt […]

Lesen Sie mehr