Strategische Veränderungsprozesse
Transportmobilität Wasserverband Rivierenland

Transportmobilität Wasserverband Rivierenland

Die Sachlage

Organisationen orientieren sich im Hinblick auf ihre Transportmobilität aus verschiedenen Gründen um. Dabei geht es zum Beispiel um Kosteneinsparungen, die Umwelt und/oder das Neue Arbeiten. Auch beim Wasserverband Rivierenland (WSRL) spielte eine Kombination dieser Faktoren eine Rolle. Hier geht es insbesondere um gesellschaftliche Veränderungen, Kostenreduzierung und die eigene Vision zum Thema Nachhaltigkeit.

Unser Beitrag

Der Wasserverband Rivierenland (WSRL) beauftragte uns mit der Beratung und Projektbetreuung zur nachhaltigeren, intelligenteren und effizienteren Gestaltung der Transportmobilität. Zunächst haben wir die Ist-Situation erfasst, und anschließend zusammen mit dem Wasserverband Ziele formuliert und dem Managementteam präsentiert. Auf der Grundlage dieser Ausgangspunkte haben wir einen Mobilitätsplan erstellt. Die Strategie dieses Plans zielt auf die Veränderung von Einstellung und Verhalten der Mitarbeiter, umfasst daneben aber auch ganz konkrete praktische (lang- und mittelfristige) Maßnahmen, vollständig auf die verschiedenen Abteilungen abgestimmt mit jeweils eigenen Aufgaben und dazugehörigen Fahrweisen.

Das Ergebnis

Ziel ist es, dass alle Beschäftigten im Wasserverband Rivierenland lernen intelligenter und effizienter mit der eigenen Fahrweise umzugehen, um eine nachweisbare Reduzierung der gefahrenen Kilometer und der CO2-Emissionen zu realisieren. Aufhänger dieses Projekts ist Nachhaltigkeit und Effizienz. Durch einen besseren Umgang mit verfügbarer Zeit und Mitteln erzielt man bereits Gewinne. Zudem die Tatsache, dass eine Behörde auf diese Weise an einer saubereren und besseren Umwelt mitwirkt. Außerdem haben wir die laufenden Aktivitäten im Wasserverband Rivierenland, die mit Mobilität zusammenhängen, unter dem Nenner „Transportmobilität“ in einem Projekt zusammengefasst. Durch diesen Fokus wurde eine zentrale Leitung, eine bessere Abstimmung zwischen den verschiedenen Teilprojekten und eine eindeutige Kommunikation in Richtung der Organisation ermöglicht.