Strategische Veränderungsprozesse
Sensibilisierungskampagne Traumgraben

Sensibilisierungskampagne Traumgraben

Die Sachlage

Der Schutz des Oberflächenwassers obliegt nicht nur den Wasserverbänden, sondern hängt von den Besitzverhältnissen ab. Auch der Agrarsektor und Privatbürger haben eine Verantwortung bei der Pflege von Wassergräben, sind sich dessen aber meist nicht bewusst. Adäquate Pflege der Wassergräben kann für die Qualität des Wassers maßgebend sein. In einem gepflegten Graben finden Wasserpflanzen und Wassertiere optimale Bedingungen. Pflanzen verschönern Wassergräben und Grabenränder. Fische, Frösche und andere Wassertiere bringen Leben und Action im, auf dem und um das Wasser. Zudem sind Wassergräben miteinander verbunden und bilden gemeinsam ein komplettes Wassersystem. Wenn in einem Gebiet zu viel oder zu wenig Regen fällt, dann sorgen die Schöpfwerke für den entsprechenden Zu- oder Ablauf von Wasser. Und das geht nur bei gutem Durchfluss des Wassers durch die Gräben.

Unser Beitrag

Für den Wasser- und Bodenverband Rijnland haben wir deshalb die Sensibilisierungskampagne „Traumgraben“ gestaltet, in deren Rahmen von uns 10.000 Naturführer verteilt wurden, um zu sehen, welche Pflanzen und Tiere in qualitativ gutem Wasser leben. Und wir haben über einen Wettbewerb nach dem ultimativen Traumgraben gesucht. Privatpersonen, Schulen, Landwirte und Naturschützer konnten mitmachen und den schönsten Wassergraben vorschlagen.

Das Ergebnis

Durch ein nicht belehrendes Vorgehen, mit positiver und spielerischer Gestaltung, realisieren wir bei den verschiedenen Zielgruppen viel mehr Engagement bezüglich der Wasserqualität. Die Umgebung muss schließlich tätig werden und fühlt sich jetzt selbst verantwortlich.