Strategische Veränderungsprozesse
Neugestaltung Eendragtspolder

Neugestaltung Eendragtspolder

Die Sachlage

Der Eendragtspolder, zwischen dem Rotterdam Stadtteil Nesselande, dem Ort Zevenhuizen, der Rotte und den Rottemeren, wurde schon immer landwirtschaftlich genutzt. Ein Teil des Polders wurde jetzt zu einzigartigen Freizeit- und Wasserauffanggebiet mit internationaler Ruderstrecke umgestaltet. Radfahren, Wandern, mit dem Boot fahren, die Natur genießen und Leistungssport: das alles ist im Eendragtspolder möglich. Und daneben gewährleistet das Gebiet auch noch, dass Menschen in der weiteren Umgebung trockene Füße behalten.

Unser Beitrag

Diverse Behörden arbeiten an der Realisierung dieser groß angelegten Neugestaltung zusammen. Seit August 2012 waren wir für die Projektkommunikation verantwortlich. Der Höhepunkt war die Eröffnung des neuen Polders durch unseren damaligen Kronprinzen Seine Königliche Hoheit Prinz Willem-Alexander. Als Pressechef für diese Eröffnungshandlung hat Marco Maréchal sich von Anfang an für das frühzeitige Informieren und proaktive Kontaktieren der Presse stark gemacht. Zudem war er mitverantwortlich für die Gestaltung des Programms.

Das Ergebnis

Die Anwesenheit von 100 Journalisten aus dem In- und Ausland, auf überregionaler, regionaler internationaler und lokaler Ebene war ein großer Erfolg. Auch die intensiven Kontakte mit dem Königshaus, dem niederländischen Presseamt (RVD) und königlichen Beziehungen verlief ausgezeichnet.

Kronprinz Willem-Alexander eröffnet Ruderstrecke
29. April 2013
Am Freitag, den 26. April hat Kronprinz Willem-Alexander das letzte Band in seiner Funktion als Prinz durchgeschnitten. Im Eendragtspolder eröffnete er die Willem-Alexander-Ruderstrecke. Deichgraf Hans Oosters erläutert in einem Interview mit dem niederländischen Fernsehsender NOS, warum die Ruderstrecke nach dem Prinzen benannt wurde.
Betrachten Sie das Video auf der NOS-Website: http://nos.nl/koningshuis/video/500119-kroonprins-opent-willemalexanderroeibaan.html